Alternative Liste - AL - Uni Koeln - F.A.Q. ... ... Komm zum Plenum.

 AL-Logo

AL
Frequently Asked Questions

katze


 

AL Home
Welcome

 Wahl 2007

 Selbstdarstellung

Infos zur StudentInnenschaft
 SP und AStA


 Solidaritaet zeigen
 AL-Waehlen!

 Antifaschismus

 Antimilitarismus

 Antirepression

 Emanzipation und Feminismus

 Bildungspolitik

Ökologie & Umwelt

 Biopolitik

 Soziales

"Service"

 Kultur

Das AL-Info


 Termine




 Newsletter-Abo

 Links

 Archiv


 Suche

Wer wird Revolutionaer?

 Impressum, Disclaimer
 Kontakt

Nazi Propaganda im Internet melden!

Linkes Buendnis Koeln


Infotext zur Kneipentour (PDF)


F.A.Q.:

Was ist die AL?
Was will die AL?
Warum gibt es die AL?
Was macht die AL?
Was sind eure Themen?
Was unterscheidet euch von anderen (Hochschul-)Gruppen?
Wer ist alles in der AL?
Seid wann gibt es die AL?

Antworten auf ein paar Fragen:

AL - Kritisch - solidarisch - emanzipatorisch

Die Alternative Liste ist die linke, basisdemokratische, feministische, ökologische und vor allem parteinunabhängige, aber nicht vorgeblich unparteiische, Hochschulgruppe an der Uni Köln. Wir arbeiten in Basisgruppen und praktischen Arbeitsfeldern, wie universitären Gremien. Sie steht in Opposition zu den Verhältnissen. Wir halten Kontakt zu emanzipativen sozialen Bewegungen und gehen nicht wie andere entsolidarisierte Gruppen gleich auf menschenverlassende Distanz nur weil erneut Gewaltdebatten entfacht werden, sondern sind an Aufklärung und der Lösung der Verhältnisse interessiert. Eine Politik "der Mitte" brauchen wir nicht. Denn die ist in Wahrheit nur stumpfe Polarisation und forcierter "Extremismus". Außerdem verhalten wir uns als Hochschulgruppe natürlich stets kritisch zu allen Ereignissen und Themen rund um die Uni und die dort stattfindende Politik. Für mehr Infos siehe unsere Texte in den Rubrikenseiten, links.
Du willst unabhängige (Hochschul-)Politik machen? Dann komm zum Plenum;
Alle Termine der nächsten Treffen und Plena findet Ihr auf der Startseite (index.html)




Newsletter

Erster Newsletter 2011 erschienen.
Mit aktuellen Infos zu Veranstaltungen der AL, anderen Terminhinweisen, einem Text zum gedenkpolitischen Diskurs von Dresden, dem kommenden Aufstand, über aktuelle repressive Entwicklungen in der Gesellschaft, den Widerstand dagegen und wie Ihr Euch ihm anschließen könnt, u.v.m.. Aktuelle politische Infos aus Köln (VA), der Bundesrepublik (Dresden) und der Welt (Iran).
Wer Themen hat über die wir berichten sollen/können oder mit denen Ihr Euch beschäftigen möchtet (Lob, Kritk, Anregungen?) schickt/schicke gerne etwas zu.
Der Newsletter wird über unsere Mailingliste AL-Info verschickt.
Ihr findet den neuen Newsletter ab sofort auch immer online unter -> ../newsletter.html




April 2011

Welcome




Infoflyer der AL zum Sommersemester 2011


Mit Alternative-Kneipentour-Flyer
(PDF)







Raus aus dem StuPa - rein in die APO

Die AL hat absichtlich nicht mehr zu den Studierendenparlamentswahlen und für den AStA 2010-2011 kandidiert und erklärt Euch hier warum:

Stellungnahme der AL

(PDF) Aber die AL lebt und macht weiter, anders als bisher. Text: "AL_Ien die Wiedergeburt" (PDF)
Was im Studierendenparlament zur Zeit der AL noch abging kannst Du hier nachlesen (html).
Glaube nicht an UFOs. PDF der AL zu den gescheiterten Koalitionsverhandlungen 2010 (für einen basisdemokratischeren AStA), mit maßgeblicher Verhinderung durch die sog. UFO (Ex-"LiLi"+"Lust" Uni Köln) unter Mitschuld der Grünen Hochschulgruppe Campusgrün (jetzt im rot-grünen AStA 2011).

www.al-koeln.tk




Alte Seite / Archiv:

Diese Informationen sind NICHT mehr aktuell!


... Sie steht in der Opposition zum amtierenden technokratisch-"unpolitischen" (mitte-rechts) AStA von "Unabs", "UFO"("Lust"&"Lili") und der "Juso"-Hochschulgruppe. Dessen Angehörige meistens nichts als Ämterhäufung machen, jede demokratische Entscheidungsstruktur blockieren - mögen die Angebote noch so toll klingen - und auf Vereinzelungsprojekte oder die Gläubigkeit an herrschaftliche Grabenkämpfe über Gerichte setzen und echte Proteste, wie Widerstand gegen Studiengebühren mit ihrer Nulltoleranz-"neben uns"-Linie im Keim ersticken.
Jeden zweiten Dienstag tagt unser öffentliches Plenum um 19:30Uhr, in der ESG (unten vor dem sog. Raum der Stille). Dort befinden sich auch das Cafe "Sandspur" und der Weltladen wo es fair gehandelte Waren von Direktkooperativen und aus Kollektiven, wie z.B. Kaffee (aus Mexiko, Haiti, El Salvador und anderswo), gibt. Du findest uns dort in der gemütlichen Sofarunde unten oder im Cafe oben.

Andere Fragen

Wie kommt Mensch zur AL?
Was kann ich machen?
Wie kann ich mitmachen?
Was ist das/ein Plenum?
Was ist Basisdemokratie (direkte Demokratie) und wozu ist sie gut?
Was ist Selbstorganisation, Selbstbestimmung, usw.?
Was/wen wollt ihr alles erreichen?
Seid ihr KommunistInnen?
Seid ihr linksradikal?
Wie steht ihr zu "Militanz"?
Seid ihr (auch) "Oekos" oder ("nur") Linke?
Seid ihr "Antideutsche" oder "AntiimperialistInnnen"?
Was ist Antinational?
Was bedeutet für Euch Solidarität?
Seid ihr "Anarchos"/"AnarchistInnen"?
Wer/was bestimmt/entscheidet (ueber) eure Politik?
Trefft ihr eure Entscheidungen im Konsens, einvernehmlich, einstimmig oder ueber Abstimmungen?
Warum trefft Ihr Euch in der ESG? -> AW: Weil es ein zentraler Ort zwischen dem Campus der HWF (ehem. EWF/HPF/PH) und der Hauptuni ist an dem es eine ausreichende, unkomplizierte Infrastruktur gibt und sich dort viele (mehr oder weniger unabhängige) Gruppen treffen die an der Uni politik machen. Außerdem ist das Cafe ganz gut und der Weltladen ganz nett.
Seid Ihr Religiös? -> AW: Eine umfassende Religionskritik stellt für uns auch nur eine Grundlage aber noch lange keine daraus abzuleitende Handlungsmaxime dar. Kritik an Esoterik sollte allerdings schon zum linken Standard gehören.
...tbc...

Diese und andere Fragen beantwortet Euch das oeffentliche Plenum der AL gerne noch ausführlicher jeden Dienstag, ab 19Uhr in der ESG.

Plenum

Das Diskussions-Treffen und der Info-Austausch der AL, ueber aktuelle politische Inhalte und Geschehnisse, jeden Dienstag (jetzt nicht mehr im Raum C, sondern) in der ESG, Bachemerstr. 27 (Ecke Universitaetsstr./Innere-Kanalstr.), neben dem Hildegardiskrankenhaus (Buslinien 136 und 146).

Fuers Erste werdet Ihr aber in der "Selbstdarstellung" und in den weiteren Rubrikenseiten dieser Internetseiten, Infos, Erklärungen und Beschreibungen finden die unsere bisherigen Kernaussagen und Positionen schluessig zusammenfassen koennen.
Wichtig ist dabei jedoch zu berücksichtigen, daß auch wir uns in einem ständigen (linken) Diskurs befinden und dazu die gegenseitige Diskussion von uns, unter uns, und mit uns, an der Basis - insbesondere mit den Methoden der modernen Diskursanalyse - im Plenum, für uns besonders wichtig ist.

Alle Plena sind öffentlich und links-offen. Jedes Semester gibt es noch dazu ein erstes offenes Kennenlernplenum auf dem wir speziell neue StudentInnen an der Uni Köln informieren möchten, bei dem aber auch alle die schon länger dabei sind herzlich willkommen sind.
Achtet dazu auf unseren "Welcome-Flyer" den wir stets zu Semesteranfang herausgeben.

Und wer selbst gerne Fragen beantwortet kann ja mal das Spiel der AL "Wer wird Revolutionaer?" ausprobieren... oder sich gleich das Buch zum Spiel besorgen.

   

Links und Empfehlungen:


Unser sagenumwobenes Antimillionaersquiz:
wwr


Anti-G8-Gipfel

Anti-G8-Buendnis Koeln

www.GipfelSoli.org


"Bundeswehr - Wegtreten"

Koelner Initiative gegen die Militarisierung der Gesellschaft


Der
Studiengebuehrenboykott AK
an der Uni Koeln


Die Freie Uni Koeln (FUK)


Die Clean Clothes Campaign

Kampagne fuer die Rechte von TextilarbeiterInnen weltweit



Die Kampagne zum Boykott der Coca-Cola-Company
Solidaritaet mit den kaempfenden GewerkschafterInnen in Kolumbien und den betroffenen Menschen in Indien und anderswo.


Der koelner "Infoladen"
(Die LC36)

am Bf West
Hans-Boeckler-Platz
(Wohnen und Leben e.V.)



Eine Website der Alternativen Liste (AL) Uni Koeln
Kontakt: AL-Plenum@uni-koeln.dee
Webmaster: alternativeliste@gmx.net

Counter: Counter